Schmerztherapie mit EMDR und Hypnose

Heraus aus der Schmerzspirale

von Hanni Nuspl und Bernd Michel

 

Was passiert, wenn Schmerzpatienten therapiert wurden, alle Ursachen beseitigt wurden und der Schmerz weiterhin präsent ist?

Gibt es ein Schmerzgedächtnis des Körpers?

Hat sich die Schonhaltung des Körpers in das Körpergedächtnis eingebrannt ?

Hier zeigt sich das Wechselspiel von Körper und Geist. Unser Körperempfinden wird in erster Linie über das Fasziengewebe ins Gehirn übertragen. Auch emotionale Spannungen gehen aus dem Gehirn direkt dort hin.

Schmerz ist an sich ja äußerst wichtig als Warnsignal vor Schädigungen des Körpers. Schmerz erfüllt also die Funktion einer Schutzpolizei des Körpers.

Bei chronischen Schmerzen speichert das Gehirn die Schonhaltung und auch schon eine Schmerzerwartung ab. Dadurch verstärkt sich das subjektive Schmerzempfinden des Patienten.

Daneben fordert er immer wieder auf, hinzuschauen und in sich hineinzuhören. Welche Ursache und Funktion hat mein Schmerz?

Was brauche ich gerade?

Oftmals sind unsere Schmerzen entstanden, weil wir über unsere Bedürfnisse hinweg gegangen sind.

Was brauche ich, um wieder voll im Leben stehen zu können?

Schmerzen hinterlassen ihre Spuren in Gehirn und Körper und haben sich oftmals nach jahrelangem Leiden manifestiert. In solchen Fällen hilft es oftmals mittels Hypnose durch Erzeugung eines Trancezustandes über das Unterbewusstsein an den Schmerz heranzugehen, seine Wurzeln und Ursachen zur ergründen und zu behandeln und schließlich aus der Schmerzspirale herauszukommen.

An der Uni in Heidelberg gibt es auch sehr vielversprechende Forschungen mit der Traumaverarbeitungstechnik EMDR, durch die sich Schmerzzustände bei Rückenschmerzen erheblich verbessern ließen.

Unsere Frau Nuspl hat sich mit diesen Themen sehr stark beschäftigt und auch sie kann schon von schönen Heilungserfolgen auf diesem Gebiet berichten.

Wir können Ihnen daher eine umfassendere, erfolgsversprechende  Schmerztherapie neben der Akupunktur, Massage usw. anbieten.

 

Ein interessanter Artikel des Spiegel beschreibt, was dabei im Gehirn passiert:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/hypnose-bei-schmerzen-oder-angst-das-passiert-im-gehirn-a-1115063.html

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.