Wie finden Sie einen guten TCM-Therapeuten?

Wie finde ich einen guten TCM Heilpraktiker oder TCM -Arzt?

Es gibt derzeit  über 50.000 Therapeuten für chinesische Medizin in Deutschland. Die Therapeutendichte (Therapeut pro Einwohner) für TCM ist somit höher als in China. Für den Patienten ist der Markt nicht transparent.

Ich gehe davon aus, dass höchstens zehn Prozent eine halbwegs vertretbare Ausbildung in der  chinesischen Medizin haben. Ich gehe da von mindestens 500 Ausbildungsstunden bei Akupunktur  und bei Kräutern zusätzlich von nochmals 500 aus. Diesen Standard haben, soweit ich das überblicken kann, allerhöchstens 5% aller TCM -Praktizierenden.

Das heißt, um dieses Pensum erfüllen zu können, kann man sich  nicht noch in vielen anderen therapeutischen  Bereichen tummeln.

Einen sehr guten Standard , sowohl bezüglich der Ausbildung als auch der Fortbildung hat hier die Arbeitsgemeinschaft für chinesische Medizinwww.agtcm.de festgelegt. Hier finden Sie auch eine Therapeutenliste mit gut ausgebildeten Therapeuten.

Ein kleiner Hinweis in eigener Sache:Es kann sein, daß Sie mich dort nicht mehr finden, da bei der AGTCM nur Fortbildungen in ostasiatischer Medizin anerkannt werden. Faszienfortbildungen, Achtsamkeitsseminare (die ich für jeden, der mit Menschen arbeitet essentiell finde) oder buddhistische Psychologie und Psychosomatik  werden dort nicht anerkannt. Wenn sie anerkannt wären, würde ich diesen wichtigen Standard locker erfüllen.

 

Ich habe hier ein paar Kriterien festgehalten, wie Sie die Spreu vom Weizen leichter trennen können:

  • gut ausgebildet sein und sich weiterbilden und sich seiner Fähigkeiten und seiner Methode bewußt sein. Therapeuten, die bei Erkrankungen wie z.B. Krebs die Behandlungshoheit beanspruchen oder die Ihre Meinung als die einzig wahre ansehen, sollten Sie eher meiden.
  • Nicht zu viele andere Therapieverfahren auf seinem Praxisschild haben. TCM, Osteopathie, Homöopathie erfordern jeweils eine lange Ausbildung und so kann jede Disziplin nur oberflächlich erlernt und der Erfahrungsschatz kann nur begrenzt sein, wenn man von der einen zur anderen in sich völlig unterschiedlichen Methode „switcht“, wenn man gerade nicht weiterkommt
  • er sollte wissen, was er tut in Bezug auf Neben- und Wechselwirkungen ( z.B. bei Medikamenten und besonderen Situationen wie etwa Schwangerschaft oder besonderen Krankheiten)
  • die Diagnose und das notwendige therapeutische Vorgehen plausibel erklären können. Dabei sollte er Angebote machen und Sie nicht bedrängen und Ihnen die Möglichkeit zu „Ihrer“ Behandlung, die zu Ihnen und auch Ihrem Geldbeutel (was ja durchaus ein Thema bei vielen Patienten ist) passt. Es sollte immer eine gute und auch  kostengünstige Lösung geben, auf die der Therapeut Sie auch hinweisen sollte.
  • eine Prognose über die Möglichkeiten und die Grenzen der Therapie geben können
  • Ihnen Konsequenzen und Nebenwirkungen der Behandlung erklären können
  • Ihnen Anregungen für Ihren Lebensstil und zur Ernährung geben können
  • Ihnen Zuversicht und ein realistisches Gefühl von Sicherheit geben
  • Vorsichtig sollten Sie sein, wenn schreckliche Szenarien entworfen werden und was Ihnen blüht, wenn Sie die Therapie bei dem bereffenden Therapeuten nicht machen und das noch mit für Sie unverstänlichen Begründungen
  • Ihre Grenzen achten und eine professionelle Distanz wahren
  • Ihnen die Grenzen der Chinesischen Medizin aufzeigen und Ihnen die chinesische Denkweise so nahe zu bringen, dass Sie Ihre Diagnose und die Entstehung Ihrer Beschwerden nachvollziehen können
  • Die Preisgestaltung sollte transparent und in ihrer Höhe nachvollziehbar sein
  • dass auch Unangenehmes respektvoll angesprochen wird. Jemand der Ihnen „schöntut“ kann nur sehr eingeschränkt helfen
  • Ihnen nicht irgendwelche Wundermittel aus China zu verkaufen.. Arzneien werden nicht vom Therapeuten, sondern von der Apotheke in kontrollierter Qualität verkauft. Auch Nahrungsergänzungsmittel, die man „über den Therapeuten“ bestellen kann (Provisionen), sind  kein gutes Zeichen, da sich so auf untransparente Weise sein Honorar erhöht.. Therapeuten sind Freiberufler und haben dadurch steuerliche Vorteile gegenüber Gewerbetreibenden. Die Idee des Gesetzgebers ist, daher, daß Therapeuten in ihrer Beratung unabhängig sein müssen und von ihren Empfehlungen in keiner Weise  profitieren dürfen.
  • Das wichtigste Kriterium ist, dass Sie sich gut aufgehoben fühlen!

Kommentare

Wie finden Sie einen guten TCM-Therapeuten? — 1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.