Nichtraucher durch Hypnose -Muenchen

Warum Hypose, um mit dem Rauchen aufzuhören?

Sie möchten mit dem Rauchen aufhören und bisher hatten Ihre Versuche keinen Erfolg?

Dafür gibt es eine einfache Erklärung. Das Rauchen spricht das Belohnungszentrum in Ihrem Gehirn an und schüttet entsprechende Botenstoffe aus. Wir Menschen springen so sehr auf diese Glückshormone an, dass selbst gesundheitliche Risiken oder Diagnosen uns nicht davon abhalten, zu rauchen. Durch das Rauchen werden die verschiedensten Bedürfnisse befriedigt und jede Bedürfnisbefriedigung setzt Glückshormone frei. So ist das Rauchen nach einiger Zeit zur Sucht geworden. Der Körper ist sozusagen auf tiefer Ebene auf das Rauchen konditioniert worden.

Was versteht man unter Konditionierung? Eine klassische Konditionierung ist ein erlerntes Reiz-Reaktionsmuster, das tief im Unterbewusstsein verankert ist.

Jetzt kommt die Hypnose ins Spiel: Hypnose ist eine wunderbare Möglichkeit, über das Unterbewusstsein Konditionierungen aufzulösen und durch neue hilfreiche Verhaltensmuster zu ersetzen.

Was es allerdings braucht, ist der klare Wille, wirklich mit dem Rauchen aufhören zu wollen. Ihre Mitarbeit ist auch bei einer Hypnosebehandlung gefordert. Ich arbeite in der Hypnose nach dem Prinzip „Hin zu“ einem positiven Ziel, nicht „weg von“ einem Laster, was einen entscheidenden Unterschied macht. Letzteres Prinzip hat vielen Klienten schon genug Rückschläge gebracht, weil sie damit oft in einen Kampf mit sich selbst gehen.

Wir nutzen den entspannten Zustand der Hypnose, einen Zustand zwischen Wachen und Träumen, um etwaige Widerstände aufzuspüren und dann tiefer zu gehen, die Ursachen zu finden und positive Assoziationen für ein rauchfreies Leben zu wecken.

Bei den meisten Klienten reicht es aus, positive Zielbilder und/oder angenehme Bewusstseinszustände, die mit einem rauchfreien Leben verbunden sind, zu wecken oder zu verstärken. Der Klient wird angeleitet diesen Zustand schon im Jetzt mit allen Sinnen zu erleben. Wenn der Wunsch, das Erleben, das Spüren und die Freude im Einklang sind, dann ist es oft nur noch ein einziger Schritt, sein Ziel zu erreichen. Bei vielen Klienten reicht oft schon eine Sitzung und eine Nachbearbeitung aus, um rauchfrei zu werden.

Wie die Behandlung dann letztendlich gestaltet wird, hängt natürlich von individuellen Faktoren ab.

Gehen Sie es an. Sie haben nichts zu verlieren. Sie können nur gewinnen!

Ich freue mich, Sie zu unterstützen, ein rauchfreies Leben zu führen.

Hanni Nuspl

, Heilpraktikerin für Psychotherapie in München

,

Nichtraucher durch Hypnose -Muenchen

Warum Hypose, um mit dem Rauchen aufzuhören?

Sie möchten mit dem Rauchen aufhören und bisher hatten Ihre Versuche keinen Erfolg?

Dafür gibt es eine einfache Erklärung. Das Rauchen spricht das Belohnungszentrum in Ihrem Gehirn an und schüttet entsprechende Botenstoffe aus. Wir Menschen springen so sehr auf diese Glückshormone an, dass selbst gesundheitliche Risiken oder Diagnosen uns nicht davon abhalten, zu rauchen. Durch das Rauchen werden die verschiedensten Bedürfnisse befriedigt und jede Bedürfnisbefriedigung setzt Glückshormone frei. So ist das Rauchen nach einiger Zeit zur Sucht geworden. Der Körper ist sozusagen auf tiefer Ebene auf das Rauchen konditioniert worden.

Was versteht man unter Konditionierung? Eine klassische Konditionierung ist ein erlerntes Reiz-Reaktionsmuster, das tief im Unterbewusstsein verankert ist.

Jetzt kommt die Hypnose ins Spiel: Hypnose ist eine wunderbare Möglichkeit, über das Unterbewusstsein Konditionierungen aufzulösen und durch neue hilfreiche Verhaltensmuster zu ersetzen.

Was es allerdings braucht, ist der klare Wille, wirklich mit dem Rauchen aufhören zu wollen. Ihre Mitarbeit ist auch bei einer Hypnosebehandlung gefordert. Ich arbeite in der Hypnose nach dem Prinzip „Hin zu“ einem positiven Ziel, nicht „weg von“ einem Laster, was einen entscheidenden Unterschied macht. Letzteres Prinzip hat vielen Klienten schon genug Rückschläge gebracht, weil sie damit oft in einen Kampf mit sich selbst gehen.

Wir nutzen den entspannten Zustand der Hypnose, einen Zustand zwischen Wachen und Träumen, um etwaige Widerstände aufzuspüren und dann tiefer zu gehen, die Ursachen zu finden und positive Assoziationen für ein rauchfreies Leben zu wecken.

Bei den meisten Klienten reicht es aus, positive Zielbilder und/oder angenehme Bewusstseinszustände, die mit einem rauchfreien Leben verbunden sind, zu wecken oder zu verstärken. Der Klient wird angeleitet diesen Zustand schon im Jetzt mit allen Sinnen zu erleben. Wenn der Wunsch, das Erleben, das Spüren und die Freude im Einklang sind, dann ist es oft nur noch ein einziger Schritt, sein Ziel zu erreichen. Bei vielen Klienten reicht oft schon eine Sitzung und eine Nachbearbeitung aus, um rauchfrei zu werden.

Wie die Behandlung dann letztendlich gestaltet wird, hängt natürlich von individuellen Faktoren ab.

Gehen Sie es an. Sie haben nichts zu verlieren. Sie können nur gewinnen!

Ich freue mich, Sie zu unterstützen, ein rauchfreies Leben zu führen.

Hanni Nuspl

, Heilpraktikerin für Psychotherapie in München

Bernd Michel